Freitag, 21. April 2017

Strandfliederblüten Gabriella Engelmann



Klappentext:
In ihrem neuen Urlaubs-Roman entführt Gabriella Engelmann ihre Leserinnen und Leser erneut an die Nordsee-Küste. Vor der atmosphärischen Kulisse einer Hallig, geprägt von Wellen, Sonne und Wind, lässt die Spiegel-Bestseller-Autorin ihre aus Hamburg stammende Heldin Juliane nicht nur ihr eigenes Leben neu definieren, sondern auch ein Familien-Geheimnis aufdecken und Wege finden, achtsam mit sich selbst und anderen umzugehen.

Denn in Julianes Leben überstürzen sich gerade die Ereignisse. Neben einer großen Enttäuschung in Sachen Liebe und dem Verlust ihres Jobs erhält sie überraschend die Nachricht, dass ihre Großmutter Ada, mit der sie nie Kontakt hatte, ihr ein Haus samt zugehörigem Leuchtturm auf der Hallig Fliederoog hinterlassen hat. Einmal dort angekommen, ist Juliane wie verzaubert – von Adas liebevoll eingerichtetem Zuhause, das das ihre werden könnte, von den besonderen Menschen auf der Hallig, von der unvergleichlichen Natur der Nordsee-Küste und von den Ausblicken und Einsichten, die man nur auf einem Leuchtturm erleben kann und von denen Juliane schon als Kind träumte.
Vor allem aber ist sie fasziniert von ihrer Großmutter selbst, die in Briefen, Büchern und in den Erinnerungen ihrer Freunde und Bekannten lebendig wird. Und die für eine Art zu leben stand, die Juliane zunächst ein wenig fremd ist, sie dann aber immer mehr begeistert und dazu animiert, ein achtsames Leben im Einklang mit sich und der Natur zu führen.

„Gabriella Engelmann: Expertin für kluge Romanzen.“ Für Sie
„Gabriella Engelmanns Romane sind Wohlfühl-Bücher für den Strandkorb, die das Herz erfreuen, aber den Verstand nicht beleidigen.“ Elmshorner Nachrichten

Meine Meinung:
Ein wunderschönes stimmiges Cover, das Taschenbuch hat wieder diese Riffelung wodurch es sich noch besser anfasst. 
Ich wurde gleich auf der Seite eins abgeholt und erst auf der letzten Seiten wieder abgesetzt, mich aber nicht ganz verlässt da es noch sehr nach arbeite im positiven Sinn. 
Die Protagonisten sind sympatisch, teils schrullig aber das ist im Leben ja so, niemand ist überspitzt dargestellt ich würde sie allesamt gerne mal kennen lernen. Es ist kein Buch was nur Frohsinn versprüht, schon während des Lesens kommt man zum Nachdenken, aber man bleibt auch auf der Hallig und somit der Geschichte. 
Was mir besonders gefällt es ist kein Liebesroman sondern ein Buch wie es das Leben schreiben könnte, das ist sehr schön und einige von den Lebenstipps werde ich bestimmt in meinen Alltag übernehmen. 
Die Story arbeitet noch eine ganze Weile nach dem Lesen nach. Ich fände es sehr schön wenn wir von Juliane und Fliederoog noch mal was lesen dürfen.

Fazit:
Was für ein wunderschönes tiefsinniges Buch. Mega toll geschrieben und mit viel Nachgang. 
Eine Reise auf die Hallig Fliederoog sollten sich alle Inselfreunde gönnen. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen