Freitag, 19. Mai 2017

Götterfunke 1 Liebe mich nicht Marah Woolf


Klappentext:
Sag das nie wieder, hörst du? Hast du verstanden, Jess?" Seine Stimme klang drohend und seine Augen glitzerten vor Zorn. "Liebe mich nicht."
Eigentlich wünscht Jess sich für diesen Sommer nur ein paar entspannte Wochen in den Rockys. Doch dann trifft sie Cayden, den Jungen mit den smaragdgrünen Augen, und er stiehlt ihr Herz. Aber Cayden verfolgt seine eigenen Ziele. Der Göttersohn hat eine Vereinbarung mit Zeus. Nur wenn er ein Mädchen findet, das ihm widersteht, gewährt Zeus ihm seinen sehnlichsten Wunsch: endlich sterblich zu sein. Wird Cayden im Spiel der Götter auf Sieg setzen, auch wenn es Jess das Herz kostet?

Meine Meinung:
Zuerst zum Cover :  Bei diesen Buch muss man das Cover als Print-Buch in den Händen halten um es wirklich schätzen zu können. Es fasst sich sehr edel an und ist sehr ungewöhnlich damit sticht es aus der breiten Masse und vor allem dem Einheitsbrei raus. Ich finde es wunderschön und für mich passt es zur Protagonistin. Soweit der Umschlag ..... Aber der Buchdeckel selber ist auch noch mal in einen zarten Pastelltönen und das Muster vom Umschlag versehen, eigentlich viel zu schade um es unter dem Cover zu verstecken.
Für mich ist dies wieder ein "echtes" Marah Woolf Buch! Schon der Einstieg lässt erahnen wie gut es noch wird. 
Wenn auch der Spielort nicht die neuste Erfindung ist (ein Camp) so lässt Marah überhaupt keine Zeit für Vergleich sie schreibt so spannend das ich wie gebannt das Buch immer nur weiter lesen wollte.
Cayden hat wieder die Art das mal ihn zu gleicht liebt und hasst dagegen kann ich mich nicht wehren. Und Jessi ist auch toll, nicht zu naiv oder zu tough genau richtig. Ach so könnte ich jetzt jeden einzelnen Protagonisten aufzählen.... sie sind alle toll. 
Und dann ist das Buch auch noch sowas von perfekt geschrieben da kann man eigentlich gar nichts anderes schreiben als zu schwärmen.
Ich liebe es! Als ich fertig gelesen hatte habe ich mich sofort verlassen gefühlt, ich hatte einen echten Bücher-Blues.

Fazit: 
Das Buch ist ein Traum! 
Einfach göttlich! (hehe passt das Wortspiel) 
Ein Buch das mich wie ein neuer lieb gewordener Freund für eine lange Zeit verlässt, ein Buch-Blues der es ins sich hat! 
Wahnsinn! Ich kann den September kaum erwarten. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen